Samstag, 4. Mai 2019

Erfolg UND Erfüllung


Erfolg und Erfüllung gleichzeitig zu haben, ist das für Sie ein Widerspruch oder gar nur ein Traum?

Fragen Sie sich manchmal: „Soll ich meine Träume realisieren und dabei Hunger leiden oder
soll ich ein sicheres Leben führen und meine Träume opfern?“

Das scheinen für Viele die zwei einzigen Lebensoptionen zu sein.

Was sagt wohl das Leben dazu, wenn es nicht voll gelebt wird?
Was sagt die Würde dazu, wenn jemand sein ganzes Leben immer nur etwas tun würde - aber es nie tut?

Es braucht kluge und intelligente Menschen, die das hinderliche, aber tief in der Menschheit manifestierte, Paradoxon auflösen, Vorbilder für alle anderen Menschen, Umsetzer (Macher), die dazu anleiten, scheinbar Unmögliches möglich zu machen.
Denn es ist durchaus möglich, den beruflichen und persönlichen Erfolg mit der Kraft der Visionen und Träume zu verbinden und damit Großartiges zu erreichen. Es wird jeden Tag aufs Neue bewiesen von Menschen, die Ihre Bestimmung kennen und diesem Ziel konsequent folgen.

Ein kompetenter Erfolgs-Coach, der Dich mit offenen Fragen zum Entdecken Deines eigenen höchsten Wertes, Deines idealen Zielzustands, Deiner Mission, Deinem Lebensauftrag, Deiner Bestimmung und Deiner Ressourcen anleiten kann, wird dabei sehr nützlich sein,
siehe: https://www.ras-training.de/neu/coaching/idealer_zielzustand_bestimmung.htm

Er sollte nur diese Weisheit beachten:

Einem Schüler, der ständige Antworten von ihm erwartete, sagte der Meister:
„Du hast in dir eine Antwort auf jede Frage, die du stellst
– wenn du nur wüsstest, wie du sie suchen sollst.“
„Im Lande des Geistes kann man nicht bei dem Licht eines anderen gehen.
Du willst dir meine Lampe ausleihen. Ich möchte dich jedoch lieber lehren,
wie du deine eigene herstellen und einsetzen kannst.“

Wenn ein Mensch seine Mission erlebt hat, seinen Daseinszweck in diesem Leben also kennt, dann kann er aus seinem idealen Zielzustand heraus alles zum Wohle aller verwirklichen.
Was dann für den Einzelnen Erfolg UND Erfüllung bedeutet,
bedeutet für die Menschheit, einen wertvollen Schritt in eine ganz neue Entwicklungs-Dimension zu gehen.

Mittwoch, 24. April 2019

Photovoltaikmarkt in Deutschland wächst 2018 um 68 Prozent

Kohle- und Atom-Ausstieg erfordern Verdreifachung des Solarenergie-Ausbau-Tempos.

Solarenergie wird sowohl bei Haushalten als auch bei Unternehmern immer beliebter. Laut Bundesverband Solarwirtschaft (BSW) gingen 2018 Solarstromanlagen mit einer Spitzenleistung von 2.960 Megawatt neu in Betrieb -  68 % mehr als im Vorjahr. Damit deckte die Photovoltaik 2018 allerdings erst rund 8 % des deutschen Stromverbrauchs.

50 % aller Solarstromanlagen werden laut BSW gemeinsam mit einem Speicher installiert. Die gestiegene Nachfrage geht maßgeblich auf gesunkene Photovoltaik-Systempreise zurück. Zahlen der Bundesnetzagentur belegen, dass die Photovoltaik 2018 in allen Marktsegmenten kräftig zulegen konnte.

Die Nachfrage muss auch künftig weiter steigen, denn der Koalitionsvertrag der Bundesregierung sieht vor, bis 2030 auf einen Anteil von 65 % zu kommen. Auch die Kohlekommission unterstrich dieses Ziel.

„Solarenergie und Speicher stehen bereit, deutlich größere Beiträge für eine klimafreundliche und bezahlbare Energieversorgung des Strom-, Wärme- und Mobilitätssektors zu leisten. Sie können maßgeblich dazu beitragen, die Lücken verlässlich und preiswert zu schließen, die durch den Atom- und Kohleausstieg entstehen“, erklärt BSW-Hauptgeschäftsführer Carsten Körnig.

Der BSW appelliert an die Bundesregierung, dafür noch in diesem Jahr die energiepolitischen Weichen zu stellen. Körnig: „Die jährlichen Solarenergie-Ausbauziele sind veraltet. Sie müssen kurzfristig mindestens verdreifacht, bestehende Marktbarrieren für die solare Direktversorgung zügig beseitigt werden.“

Quelle: Bundesverband Solarwirtschaft 2019

Immer mehr Nitrat im Grundwasser

Seit 1991 - also seit fast 3 Jahrzehnten - hält Deutschland den Grenzwert für Nitrat im Grundwasser nicht ein.
Im Jahr 2018 hat der Europäische Gerichtshof Deutschland verurteilt: Bis 2020 muss die Bundesregierung nun die Düngeverordnung endlich nachbessern oder hohe Strafen zahlen.
Das heißt: Alle Deutschen müssen mit ihren Steuergeldern für die bewussten Versäumnisse des Landwirtschaftsministeriums in Berlin bezahlen.

Jetzt beginnt wieder eine neue Dünge-Saison. Das bedeutet leider auch eine weiter zunehmende Nitrat-Belastung von Gewässern und Böden, welche die Qualität unseres Trinkwassers, unsere Gesundheit und die Artenvielfalt gefährdet.

Doch Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner schiebt die Problematik weiter auf, auch wenn dadurch Milliardenschäden verursacht werden für die langfristige Sanierung unserer Acker- und Wiesenböden, für die immer teurer werdende Trinkwasseraufbereitung, für neue, teure Kläranlagen und völlig losgelöst davon, wie viele Hundert Millionen an Strafe zu zahlen sind.
Es wird allerhöchste Zeit, dass dieses Ministerium vom Einfluss der Gülle- und Kunstdünger-Lobby befreit wird.

Wer schadstofffreies Trinkwasser genießen will, ist darauf angewiesen, seine ca. 3 Liter Trinkwasser pro Person und Tag (ca. 1.100 Liter pro Jahr) mit einer Umkehrosmose-Anlage zu filtern, Mehr dazu siehe: www.Wasser-hilft.de/start.htm

Dienstag, 23. April 2019

11,6 Millionen neue Jobs im Energiesektor

11,6 Millionen neue Jobs sollen im Energiesektor entstehen bis 2050 laut einer Studie der Irena.

Mittwoch, 17. April 2019

368 Fachartikel online auf https://respekt-achtung-und-selbstvertrauen.blogspot.com

Im Blog:  https://respekt-achtung-und-selbstvertrauen.blogspot.com  sind derzeit
368 Fachartikel online von RAS-Training. Die neuesten Zehn:

*   60 % der Mitarbeiter würden sich gerne mehr weiterbilden

*   Trinkwasserfilter aufrüsten mit automatischer Spülfunktion

*   Unternehmen sehen ihre Geschäftstätigkeit in den nächsten 2 Jahren
     durch Fachkräftemangel bedroht

*   Engpässe bei Unternehmensnachfolge im Mittelstand

*   Länder der Eurozone haben 1,42 Billionen Euro Zinsen "gespart"


*   Erfolg UND Erfüllung

*   Kurze Ruhepausen stärken das Gedächtnis und verbessern das Lernen

*   Fantasien deutscher Unternehmer

*   Werft in Warnemünde baut Rekord-Schiff für 12.000 Personen

*   Wie hat Tesla diesen Verkaufs-Weltrekord geschafft?

Mikroplastik in Tieren und Menschen nachgewiesen

Plastikmüll-Entsorgung ist eine der weltweit größten Herausforderungen des 21. Jahrhunderts. Dass unsere Meere, Seen und Flüsse voll sind von Mikro- und Nanoplastik ist allgemein bekannt. Dass unser Ackerböden zehnmal so viel Mikroplastik enthalten wie unser Wasser, dringt erst langsam ins Bewusstsein. Noch immer werfen Menschen gedankenlos Plastik in ihre Mitwelt und wundern sich, dass es in ihren Nahrungsmitteln landet.

Nicht nur Meeressäugetiere, Fische und Muscheln sind mit Plastik belastet, auch Gemüse, Leitungswasser, Mineralwasser, Meersalz, Bier, Honig etc. etc. Bei einer Pilotstudie wurden auch im menschlichen Kot von ALLEN teilnehmenden Probanden Plastikteilchen gefunden.

Mikro- und Nanoplastikpartikel kommen jedoch nicht nur über Essen und Trinken in den menschlichen Körper, sondern auch über die Atmung. Es wird angenommen, dass Nanoplastikteile wegen ihrer minimalen Größe auch die Bluthirnschranke passieren und Zellwände durchdringen können. Noch nicht erforscht ist, was sie dort für Schäden anrichten können.

Beim Atmen und Essen können wir uns derzeit kaum vor der Aufnahme von Mikro- und Nanoplatik in unsere Zellen schützen. Beim Trinken jedoch schon. Wer sein Trinkwasser frei von Plastik und auch frei von allen anderen Schadstoffen haben möchte, installiert sich einfach an irgendeinem Waschbecken im Haus eine Umkehrosmose-Anlage.

Solche Anlagen sind klein, sehr preiswert, arbeiten ohne Chemie und brauchen in der Regel keinen Strom. Ein Liter schadstofffreies Trinkwasser aus einer Umkehrosmose-Anlage kostet zwischen 0,03 und 0,04 Euro und damit weniger als ein Dreißigstel von gutem (aber nicht schadstofffreiem) Flaschenwasser aus Glasflaschen.

Eine Haushaltsanlage für 1 bis 15 Personen hält gut 12 Jahre und hat minimale Wartungskosten von nur ca. 5-6 € im Monat. Mehr dazu siehe z. B.:
https://wasser-hilft.de/umkehrosmose_anlage_permeat.htm.

Damit ersparen Sie sich nicht nur den Kauf und das Schleppen von Wasserflaschen oder -Kästen inkl. Lerrgutrücktransport, sondern schützen auch unsere Umwelt und wertvolle Ressourcen und helfen Energie zu sparen, siehe: https://wasser-hilft.de/vorteile_umkehrosmose.htm.

Kaffee, Tee, Suppen und Soßen schmecken besser mit Umkehrosmose-Trinkwasser und Sie brauchen nie mehr einen Wasserkocher oder einen Topf zu entkalken.

"Kompostierbare" Kunststoffe nicht auf den Kompost im Garten!

Biobasierte Verpackungen sind grundsätzlich zu begrüßen, ABER: Verpackungen aus "kompostierbaren" Kunststoffen sind zwar theoretisch biologisch abbaubar, jedoch nicht auf dem heimischen Koposthaufen, sondern nur unter speziellen industriellen Bedingungen bei hohen Temperaturen und ohne Sauerstoffzufuhr.

Mittwoch, 10. April 2019

"Die Anstalt" zeigt die jämmerliche Rolle des Ministers

Die Anstalt hat am 9.4.2019 wieder klar und deutlich aufgezeigt, welche jämmerliche Rolle das Energieministerium spielt und wie der Minister als Kasperl-Marionette der Öl-,Gas- und Kohlekonzerne jede vernünftige und längst überfällige Empfehlung der Wissenschaft zum Bremsen des menschengemachten Anteils der Klimakatasprophe zunichte macht. Motto: "Nach mir die Sintflut - und die Hitzeperiode." Unbdingt ansehen!
Wie viele Millionen Kinder müssen noch Woche für Woche auf die Straße gehen, bevor die Politik endlich verantortungsbewusst handelt?