Dienstag, 21. Juli 2015

Der Aufenthalt an Wasserfällen ist gesundheitsfördernd

Dass der Aufenthalt an Wasserfällen unserer Gesundheit sehr zuträglich ist, dürften die meisten Menschen wissen (zumindest die, welche sich mit Wasser intensiv beschäftigen und regelmäßig diesen Blog lesen).
Wasserfälle produzieren negative Luft-Ionen, also den so sehr benötigten einen Elektronenüberschuss. Diesen erhalten wir sonst nur durch Antioxidantien, stark basische Lebensmittel oder basisches RedoxAktivWasser aus Wasser-Ionisationsgeräten (s. z. B.: www.Wasser-hilft.de/frame_ion.htm).

Mehr zu den gesundheitsfördernden Effekten des Aufenthalts an Wasserfällen siehe: www.stubai.at/aktivitaeten/wandern/wildewasserweg/gesundheit/

Eine besonders erholsame und gesunde Urlaubsregion liegt im schönen Stubai-Tal. Dort liegt eines der letzten frei fließenden Wildwassergebiete des gesamten Alpenraums - noch! Daher genießen Sie den WildeWasserWeg, solange die neuen Stauseen noch nicht gebaut sind.

17 Schauplätze und Kraftplätze finden Sie ausführlich bebildert und beschrieben im Internet unter:
:

1. Maria Waldrast, 2. Pinnistal, 3. Mischbachfall, 4. Ruetz und Klaus Äuele, 5. Langetal, 6. Grawa Wasserfall, 7. Sulzenaufall, 8. Zehn Seen, 9. Blaue Lacke, 10. Großer Trögler, 11. Gipfelplattform, 12. Mutterberger See, 13. Falbesonfall, 14. Rinnensee, 15. Höllenrachen, 16. Alpeiner Wasserfall, 17. Schlicker See.

Wundern Sie sich nicht, wenn die Parkplätze am WildeWasserWeg schon in der Früh viel stärker besucht sind als die an der Stubaier Gletscherbahn.

Sehen Sie sich die einladenden Fotos an von den drei kurzen Wander-Etappen: www.stubai.at/aktivitaeten/wandern/wildewasserweg/etappe-1/ usw.

Keine Kommentare:

Kommentar posten