Donnerstag, 28. März 2019

Hamburger Klimawoche startet „Klimaklassenzimmer“

PRESSEINFORMATION
Die Hamburger Klimawoche startet „Klimaklassenzimmer“ zur Unterstützung der „Fridays for Future“-Initiative
Vorträge und Workshops zu den Themen des Klima- und Umweltschutzes im Rahmen des Klimaklassenzimmers werden ab 29. März 2019 wöchentlich angeboten.

Hamburg, 28. März 2019. Mit einem „Klimaklassenzimmer“ unterstützen die Akteure der Hamburger Klimawoche die „Fridays for Future“-Bewegung in Hamburg. Im Rahmen des Bildungsprogramms der Hamburger Klimawoche wird künftig jeden Freitag ein Klimaklassenzimmer angeboten. Hier haben interessierte Schüler*innen die Möglichkeit, mehr über unsere Umwelt und das Klima zu lernen. Getragen wird dieser kostenlose außerschulische Unterricht von dem ehrenamtlichen Engagement der Referent*innen und des Veranstaltungsortes.

Die Premiere der Klimaklassenzimmer findet diesen Freitag, den 29. März 2019, von 15:00 bis 16:30 Uhr in den Rathaus Passagen (unter dem Rathausmarkt, U/S-Bahn Jungfernstieg, 20095 Hamburg) statt.
Geleitet wird dieser Workshop von Sarah Zakineh von der Agrar Koordination / Forum für internationale Agrarpolitik e.V. Unter dem Titel „Hitzewelle, Starkregen und Sturmböen – und was hat das mit mir zu tun?“ wird sie sich mit Schüler*innen ab der 9. Klasse den Zusammenhängen zwischen Klimawandel und Landwirtschaft widmen.

Unsere industrielle Landwirtschaft trägt zum einen maßgeblich zum Klimawandel bei und ist zum anderen sehr stark vom Klima abhängig. Schon heute machen sich die Auswirkungen des Klimawandels in Form von Trockenheit, fehlenden oder verschobenen Regenzeiten bemerkbar und wirken sich auf die weltweite Ernährung aus. Aber welches Essen heizt da Klima an und welches schont es? Gemeinsam wird anhand des Themas Ernährung der Klimawandel genauer betrachtet. Nach einer Einstiegs- und Inputphase wird sich kreativ dem Thema gewidmet.

Ausblick auf die kommenden Freitage

Auch die nachfolgenden Freitage wird das Klimaklassenzimmer jeweils um 15 Uhr in der Rathaus Passage angeboten. Dank des großen Netzwerks an engagierten Referent*innen, das die Hamburger Klimawoche während ihres elfjährigen Bestehen aufgebaut hat, können so unterschiedliche Themen beleuchtet werden:

5. April 2019, 15 Uhr:
„Wo bitte geht es hier zum nächsten Planeten?“ – Workshop für Schüler*innen der Oberstufe von Maike Strietholt (Agrar Koordination / Forum für internationale Agrarpolitik e.V.) zu den Themen Ökologischer Fußabdruck & Ernährung.

12. April, 15 Uhr:
Vortrag von Dr. Dirk Notz (Max-Planck-Institut für Meteorologie Hamburg), der als Leiter der Forschungsgruppe „Meereis im Erdsystem“ genauere Einblicke in die Meeres- und Klimaforschung gibt.
Weitere Termine in Vorbereitung.

Über die Hamburger Klimawoche

Die Hamburger Klimawoche organisiert seit 2009 mit Akteuren aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft einen vielseitigen gesellschaftlichen Dialog zum Klimaschutz und seit 2016 verbindlichen 17 Nachhaltigkeitszielen der Vereinten Nationen. Mit mehreren Tausend Besucher*innen und mehr als 200 Akteuren ist die ehrenamtlich organisierte Hamburger Klimawoche nach Angaben des beteiligten Umweltprogramms der Vereinten Nationen (UNEP) das größte Klima-Kommunikations-Event in Europa.
Die Organisation der Vereinten Nationen für Erziehung, Wissenschaft und Kultur zeichnete die Hamburger Klimawoche für ihr Engagement unter anderem als UNESCO-Dekaden-Projekt für Nachhaltige Bildung aus. Hierzu hat vor allem das jährlich stattfindende Bildungsprogramm beigetragen, dass während der 10. Klimawoche rund 3000 Schüler*innen und Kita-Kinder ermöglichte, sich genauer mit unserem Klima und der Umwelt zu befassen.

Die Hamburger Klimawoche ist eine unabhängige Veranstaltung, getragen von einem Verein, der sich aus Mitgliedern des Beirates zusammensetzt. Die Aktionswoche wird nicht von der Stadt Hamburg gefördert, sondern unterstützt und getragen von Sponsoren und den einzelnen Akteuren. Die Hamburger Klimawoche ist seit ihrem Bestehen auch Vorbild und Keimzelle für unzählige weitere Klimawochen, die sich in der Zwischenzeit in Deutschland etabliert und teilweise auch mehrfach ausgezeichnet wurden.
Save the Date: Die 11. Hamburger Klimawoche findet von 22. bis 29. September 2019 statt.
www.klimawoche.de

Kontakt:
Frank Schweikert
frank.schweikert@meeresstiftung.de
040 325 7210
Klimawoche e.V. c/o Förderverein Meer e.V.
Grimm 12 20457 Hamburg

Keine Kommentare:

Kommentar posten