Samstag, 21. Februar 2015

EU subventioniert das Leerfischen der Ozeane

50 Fischerboote aus Mauretanien (Piroggen) fangen in einem Jahr genauso viel Fisch wie ein Monstertrawler an einem einzigen Tag!

Während weltweit über 12.000.000 Fischer in der handwerklichen Fischerei Arbeit finden (mit fallender Tendenz wegen leergefischter Meere und geringer staatlicher Fangquoten) beschäftigt die großindustrielle Fischerei nur ein Vierundzwanzigstel davon. Trotzdem werden diese wenigen Arbeitsplätze staatlich subventioniert, zulasten der armen Fischer.

Die EU zahlt aus unseren Steuergeldern Subventionen in Höhe von bis zu 6.400.000,00 Euro für ein einzelnes Schiff. Solche Fabrikschiffe plündern weltweit systematisch viele bedrohte Fischbestände und zerstören den Lebensraum Meer.

Ein Riesentrawler der Fischerei-Industrie fängt an nur einem Tag 350 Tonnen Fisch (ohne Beifang)!
In einem einzigen Fangnetz könnten 13 Jumbojets Platz finden.

Keine Kommentare:

Kommentar posten