Donnerstag, 17. September 2015

Sonniger Sommer sorgt für Rekord-Solarstrom-Ernte

Nie zuvor produzierten Solarstromanlagen in Deutschland so viel Elektrizität in den drei Sommermonaten Juni, Juli und August: 14,1 Milliarden Kilowattstunden (ein Plus von 7,2 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum) – ein neuer Solarstromrekord, laut Bundesverband Solarwirtschaft (BSW-Solar). Diese Strommenge würde reichen, um den Jahresbedarf von 4.000.000 Haushalten zu decken.

Meteocontrol-Einstrahlungsdaten der Meteosat Satellitenbeobachtungen, erhoben in Kooperation mit der Universität Oldenburg, belegen: Die Sonne schickte in den 3 Sommermonaten Energie im Umfang von 497 Kilowattstunden pro Quadratmeter nach Deutschland – das sind 6 Prozent mehr als im langjährigen Mittel.

„Die Besitzer der 3,5 Millionen Solaranlagen in Deutschland können sich über eine Rekordernte freuen. Die Aussicht auf gute Erträge bei gleichzeitig stark gesunkenen Solartechnikpreisen macht immer mehr Menschen und Unternehmen zu Solarenergienutzern“, sagt Carsten Körnig, Hauptgeschäftsführer des BSW-Solar. Besonders stark gewachsen sei zuletzt die Zahl der Solarwärmeanlagen und Solarstromspeicher.
Quelle   Bundesverband Solarwirtschaft e.V. 2015

Keine Kommentare:

Kommentar posten