Samstag, 19. September 2015

Sehr große Offshore-Windparks könnten Hurricanes und Sturmfluten verhindern

"Offshore wind farms could tame hurricanes before they reach land, Stanford-led study says"
siehe:
http://news.stanford.edu/news/2014/february/hurricane-winds-turbine-022614.html
Wichtigste Aussage:

"found that the wind turbines could disrupt a hurricane enough to reduce peak wind speeds by up to 92 mph and decrease storm surge by up to 79 percent."

Zerstörungen durch schwere Hurrikans können Kosten um die 100 Milliarden US Dollar verursachen. Hurricane Sandy kostete $82 Milliarden.

Riesige Offshore Windparks kosten weniger, erwirtschaften ihre Kosten selbst und widerstehen derzeit bereits Windgeschwindigkeiten bis 112 Mph.
Solche Windgeschwindigkeiten wären jedoch wenig wahrscheinlich bei riesigen Windfarmen, weil die die Luftgeschwindigkeit am Rand der Stürme drastisch bremsen könnten.

Keine Kommentare:

Kommentar posten