Donnerstag, 2. April 2015

Zwingt der Wassermangel China in die Knie?

In China lebt derzeit 1/5 der Weltbevölkerung. Das Land erhält aber nur 1/12 des Trinkwassers dieses Planeten. Die Bevölkerungszahl steigt weiter und gleichzeitig wachsen die Wüsten im Reich des gelben Drachen dramatisch schnell.
Pro Kopf steht den 80 Millionen Einwohnern Beijings weniger Wasser zur Verfügung als den Bewohnern der Wüstenstaaten im Nahen Osten. Und in 20 Jahren ist das Grundwasser der Riesen-Metropole aufgebraucht. Dann heißt es umsiedeln - doch wohin?

Keine Kommentare:

Kommentar posten